Brandauer’s Bierbögen

Spareribs, Spareribs Lokale in Wien

Heiligenstädter Str. 31
1190 Wien
Brandauer’s Bierbögen

Spareribs Brandauers BierigerBereits das vierte Brandauer-Lokal und das zweite im Test nach Brandauer’s Bieriger. Der Preis ist gestiegen, dafür auch die Portionsgrösse, um 13 Euro 80 gibt es zweieinhalb Rippenbogen. Und das erstaunlich flott, obwohl das Lokal in den Stadtbahnbögen sehr gross und auch schon kurz nach der Eröffnung gut besucht ist. Im Sommer soll es Grill-Buffet geben und der Vorplatz ist sehr schmuck, auch wenn es die Adresse nicht vermuten lassen würde. Die U6 fährt direkt daran vorbei, und auch drinnen ist die Akustik bahnhofshallenmässig: den Nachbartisch versteht man mitunter besser als das direkte Gegenüber.

Die Bestellungen werden von uniformiertem Servierpersonal entgegengenommen und in drahtlos vernetzte Skihütten-Bestellaufnahme-Geräte eingetippt. Daraus ergibt sich auch eine gewisse Inflexibilität bei Änderungswünschen, die daraus folgenden Unstimmigkeiten beim Bezahlen waren jedoch nur ein kurzes “Hrm” wert und keine langwierige Diskussion – die Freundlichkeit und Kompetenz der Kellner besiegt die Technik.

Die Ripperl sind begleitet von guten und gut gebratenen Erdäpfeln und drei Saucen von Dr. Kuner – Cocktail, Knoblauch und Tartare. Über die Rippen selber gingen die Meinungen auseinander, sie waren etwas durchzogen und am Rand etwas angebraten, beides lag je einem Tester nicht war aber auch nicht zu schlimm. Die Würzung ist klassisch und gut, und nach vielen vielen abservierten Knochen ergibt das

7/10

Internetpoker ist eine beliebtes Freizeitspiel geworden. Die Regeln von Texas Holdem finden sie auf pokerworld24.org. Geld zurükommen sie bei Full Tilt Poker Rakeback auf Poker-Tester.com.

Deine Meinung zum Lokal?

1 Ripperl2 Ripperl3 Ripperl4 Ripperl5 Ripperl6 Ripperl7 Ripperl8 Ripperl9 Ripperl10 Ripperl (50 Bewertungen, Durchschnitt: 5,14 von 10)
Loading ... Loading ...
8 Comments

8 Comments

  1. jacob schnabel  •  Apr 18, 2008 @11:05

    mehr als bestätigten gerüchten zufolge, sind die brandauerischen saucen NICHT ausm flaschl, sondern sehr wohl selbstgestrickt. meine anmerkung, dass es ihnen (den saucen) dann wohl ein wenig an individualität fehlen mag, wurde wohlwollend entgegengenommen. die hoffnung stirbt also zuletzt. lg jacob

  2. Bobby  •  Jan 26, 2009 @18:59

    Ich denke ebefalls, dass es sich um selbst Produzierte Saucen handelt.
    Is ja ein echt gutes Lokal …da werdens wegen den sauce sicher kein trara machen und den Lehrling mal einen Kübel anrühren lassen.
    Steckt ja viel mühe hinter den Speisen wie man nur unschwer aus der Karte lesen kann.Sehr zum Empfehlen….

  3. Richy  •  Feb 27, 2009 @23:39

    Das Essen ist wirklich sehr zu empfehlen, Haupt- und Nachspeisen – alles frisch und von guter Qualität. Aber daß ein Kellner im oberen Raucherbereich von einer Zehn-Personentischgruppe einfach einen Tisch mit Sesseln wegzieht und den erstaunten Gästen mitteilt er brauche den Tisch (rutschen´s halt a Bisserl zusammen) und es wäre ja für zwölf Personen reserviert worden haben wir noch nie erlebt. Bei so einem “Service”? Personal kann sich die Küche noch so anstrengen – wird nix nützen.
    Es grüßt ein enttäuschter Richard

  4. Armin  •  Jul 27, 2009 @11:27

    Die Rippen beim Brandauer haben mir persönlich nie wirklich zugesagt. Ich empfand sie immer (3maliges Testen, danach aufgegeben und zum Schwarzbrottoastesser konvertiert) als ziemlich zäh und trocken. Allerdings habe ich auch einen Kollegen, der genau auf diese Rippen schwört – scheint also Geschmackssache zu sein.

    Das Ambiente in den Bierbögen ist offen gesagt auch nicht meines; der Innenhof im Sommer ist ganz nett, allerdings dank Straßen- und Ubahnnähe sehr geräuschintensiv…und last but not least habe ich die Kellner dort als ziemlich abgehoben in Erinnerung.

    Das Brandauers hat mich dank seiner Uninähe einige Male gesehen, extra zum Essen/Trinken hinfahren würde ich allerdings nicht. Dafür stimmt meiner Meinung das Preis/Leistungsverhältnis zuwenig.

    Just my 2 cent.

  5. RipperlFan  •  Aug 24, 2009 @09:00

    super gegessen, freundliche bedienung , zivile und gerechtfertigte preisgestaltung – komme sehr gerne wiederund empfehle euch auch gerne weiter. danke + weiter so !!

  6. Michael  •  Aug 30, 2009 @09:21

    29 Aug 2009 abends :
    Riesenportion Ripperl mit viel Fleisch an den Einzelnen, Saftig und durch 1 A.
    Bedienung trotz berstendem Lokal superfreundlich und flott. Tut mir weh es sagen zu müssen – aber besser als im Fischerbräu wo die Portionen etwas teurer und wesentlich kleiner . Allerdings die Fernsehmonitore brauche ich als 49y nicht wirklich . Zum Essen eine Empfehlung.

  7. Michael Vavra  •  Dez 17, 2009 @23:24

    Pfui sind Brandauers Bierbögen Sehr lange aufs Zalen warten genauso Lange aufs Klo das Fiaker Gulasch pfui Teufel

  8. Thomas  •  Apr 10, 2010 @21:37

    war heute,samstag abend, zu fünft spareribs essen.trotz bumvollen lokal waren getränke und ribs extrem schnell da.2 1/2 bogen und 3 leckere saucen,sicher nicht aus der flasche,und genügend braterdäpfel.zur salatgarnitur gabs frische rote zwiebelringe.alles in allem perfekt.genügend gewürzt-ABER-ich hätte mir sie weicher gewünscht,dieses fleisch-fällt-schon-freiwillig-vom-knochen-erlebnis war leider nicht da.ich würde sie dennoch mit 8 von 10 ripperl benoten!

Leave a Reply

Allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>